der manarchist

ich habe diesen menschen ein paar mal getroffen und ich fand ihn jedes mal unangenehm. mackriges auftreten, sexistische sprüche, und immer irgendwelche leute die das runtergespielt und verharmlost haben, weil dieser mensch ist halt so, und außerdem ist der sonst ganz toll, und überhaupt gibts schlimmeres. leute, die sowas in anderen situationen klar haben und nicht um der harmonie willen kritik runterschlucken. ich jedenfalls hab im folgenden versucht mit diesem menschen möglichst wenig zu tun zu haben.

was garnicht so einfach ist, wenn ein bestimmter sozialer kontext der fanclub eines solchen menschen ist, andererseits doch immer wieder betroffene dessen sexismen sich abwenden, weil sie der gruppendynamischen mackerapologetik entfliehen wollen. letztendlich führt so ein sich wiederholendes miterleben dieser mechanismen irgendwann zu dem punkt, an dem ich ignoranz nicht mehr rechtfertigen kann und die konsequenz letztendlich lautet, mich mit nem haufen menschen, die ich sehr mag, anzulegen, weil sie die unhinterfragenden, kleinredenden und entschuldigenden peers eines kritisierensnotwendigen typen sind.

letztendlich geschieht die konfrontation von selbst. beim kleinsten anzeichen von kritik fühlt sich der typ bedroht und startet eine preemptive eskalation mit allem was an machtausspielung, derailing und victim blaming möglich ist. kritik wird umgemünzt in einen „streit“, eine politische ebene wird sofort abgesprochen und verschleiert. welche im verdacht der kritik stehen, werden sofort gebrandmarkt und zu fiesen hetzenden erklärt während der typ sich in die bequeme opferposition zurückzieht. intervention, die darauf abzielt, betroffene sozial zu isolieren folgt darauf. das alles mit willfähriger unhinterfragter unterstützung der peers, die gar selbstgelabelt als team $typ verschwörungstheorien spinnen, und in gleichgültiger delusion sonst kritischer öffentlicheiten, die sich nicht in so gezeichnete persönliche streitereien einmischen wollen. während im seitenkanal weiter fröhlich sexistische zoten zum besten gegeben werden.

ein perfektes ausspielen von macht, aus einer selbstverorteten position der perfekten symbiose aus opferrolle als miderprivilegierter mittelloser politisch engagierter weißer typ und strukturell bedeutender figur in einer linken szene, und das alles ohne einen funken selbstreflexion. getragen von einem umfeld, das irgendwo zwischen resignation und ignoranz in völliger kritiklosigkeit verharrt.

diese apologetik für macker in den eigenen reihen kotzt mich an und das vorgehen gegen betroffene unter absprache der legitimität von kritik ist widerlich.

keine solidarität mit manarchisten und deren fans.

Advertisements

2 Antworten zu “der manarchist

  1. Name

    Fick Dich doch Du Arschloch.
    Was Du hier zusammenschmierst ist üble Nachrede und nicht mal von Dir belegt.
    Aber hauptsache hetzen, irgendwas wird schon hängenbleiben.
    Eine Person persönlich anzugreifen, weil man mit dessen politischen Positionen nicht einverstanden ist, ist wirklich unterste Schublade.
    Ich kenne Leute wie Dich, du blödes Arschloch und da kommt mir immmer wieder das Kotzen bei so viel moralischen Größenwahn.

    Fick Dich und Deine Arschlochfreunde, du dummer Wichser

  2. Tamia

    Man sollte mit Menschen wie dir einfach so wenig wie möglich zu tun haben. Wer brauch schon so Denunzianten-Bekannte. Dass dein Gefühl zu jemandem oder deine Kritik auch eher was mit dir zu tun haben kann, kommt dir nicht in den Sinn: Wer Kritik äußert, sofern er zu deinen Homies gehört, hat recht und alle Welt sich daran auszurichten? Geh weiter spielen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Statistik

  • 16,828 hits
%d Bloggern gefällt das: